Partnerschaftsbesuch der Unteroffiziersgesellschaft Tirol beim Marine-Portepee-Unteroffizier-Korps Wilhelmshaven

Anlässlich des maritimen Festes „Wochenende an der Jade“ reiste auf Einladung des Marine-Portepee-Unteroffizier-Kops eine starke Abordnung der Unteroffiziersgesellschaft Tirol vom 28. Juni bis 2. Juli 2018 nach Wilhelmshaven. Die Anreise erfolgte diesmal mit der Bahn, was infolge der großen Entfernung und langen Reisezeit eine wesentliche Erleichterung darstellte. Am Bahnhof von Wilhelmshaven angekommen, wurden wir von einer Abordnung der Marinesoldaten herzlich willkommen geheißen. Nach dem Bustransfer in die Admiral-Armin-Zimmermann-Kaserne nach Sengwarden, erfolgte die Einweisung und das Beziehen der „Stuben“. Anschließend verlegten wir zum Marinestützpunkt nach Wilhelmshaven, wo die Delegation aus Tirol durch den 1. Vorsitzenden des MPUO-Korps-Wilhelmshaven, HptBtsm Dieter Schlecker, offiziell begrüßt wurde. Nach dem Abendessen und Auffrischen von schönen Erinnerungen am „Palaverdeck“ mit unseren Kameraden von der Marine, erloschen am Abend, müde von der langen Anreise, die Lichter in den Unterkünften rasch.

Die Kameraden vom MPUO-Korps hatten auch dieses Mal ein tolles Programm für uns vorbereitet und so starteten wir am nächsten Tag nach dem Frühstück mit einem Rundgang im riesigen Areal des Marinestützpunktes in Wilhelmshaven. Die im Hafen liegenden Versorgungsschiffe der deutschen Marine, brachten uns nicht nur ob ihrer Größe und Dimensionen zum Staunen. Die extra für den Partnerschaftsbesuch abgestellten Betreuer, OStBtsm a.D. Volker Heinrich, OStBtsm a.D. Norbert Walter und StBtsm Sven Prehn, konnten uns in eindrucksvoller Weise den Alltag eines Marinehafens verständlich machen. Anschließend verlegten wir nach Jever. Dort wurde uns bei einer Führung in der „Jever Brauerei“ der Einblick in die Bierbraukunst einst und jetzt vermittelt. Beeindruckend war für uns die Tatsache, wie viele Arbeitsschritte notwendig sind, um aus Hopfen, Malz und Gerste einen genussfertigen Gerstensaft zu produzieren. Erstaunlich auch die Tatsache, wie viele Menschen früher für die Produktion erforderlich waren und dass heute nur mehr die Arbeitskraft von 8 Personen in der riesigen vollautomatischen Abfüllhalle erforderlich ist. Natürlich durfte auch eine Verkostung der verschiedensten Biersorten nicht fehlen. Am Nachmittag erfolgte dann noch bei einem Empfang im Pumpwerk durch den Oberbürgermeister von Wilhelmshaven, die offizielle Eröffnung des „Wochenende an der Jade“, zu der wir ebenfalls als Ehrengäste geladen waren. Am Abend fand in der Messe des MPUO Korps in der Admiral-Armin-Zimmermann-Kaserne der „Kameradschaftsabend/Internationaler Beercall“ mit den gastliegenden Schiffen statt. In ihren Ansprachen betonten der 2. Vorsitzende des MPUO-Korps Wilhelmshaven, StBtsm Sven Prehn und der Delegationsleiter und 2. Vizepräsident der UOGT, Vzlt Georg Rieger, dass die nunmehr schon 39 Jahren bestehende Partnerschaft zwischen dem MPUO-Korps-Wilhelmshaven und der UOG-Tirol, trotz einiger Durchhänger und Tiefen, immer noch ihren Bestand hat und auch in Zukunft haben wird. Aus dieser Partnerschaft haben sich im Laufe der Jahrzehnte Freundschaften entwickelt, die weit über eine normale Partnerschaft hinausgehen. Nach dem Austausch der Gastgeschenke, konnten wir zum gemütlichen Teil des Abends übergehen. Musikalisch umrahmt wurde dieser durch ein Quartett der Dänischen Marine. Bis spät in die Nacht wurden Erinnerungen an vergangene Zeiten aufgefrischt und Pläne für zukünftige Treffen und gemeinsame Vorhaben geschmiedet. Das Absingen von Soldatenliedern durch die Tiroler Soldaten, wurde von den Anwesenden begeistert aufgenommen und so fand der Abend seinen würdigen Höhepunkt.

Nach kurzer Nacht begann der nächste Tag mit einem Besuch beim Stand des MPUOK bei der Wiesbadenbrücke/Bontekai. Anschließend konnten wir die Schleusenanlagen im Marinestützpunkt besichtigen und sogar die Einfahrt einer Fregatte der Deutschen Marine vom Schleusenturm aus beobachten. Danach wurde mit einer Barkasse der Marine der Hafen erkundet und nach dem Absetzen an Land stand ein Besuch des Marinemuseums auf dem Programm. So hatten wir die Möglichkeit, die vor Ort liegenden Schiffe und ein U-Boot zu besichtigen. Die überaus fachkundige Einweisung und Führung erfolgte durch OStBtsm a.D. Volker Heinrich, der durch seine zahlreichen Einsatzfahrten auch so manche Hintergrundinformation an uns weitergeben konnte. Anschließend schwärmten wir dann zum „freien Manöver“ aus.

Der dritte Tag war geprägt vom Rundgang auf dem Festgelände und dem Besuch der Bereiche der Deutschen Marine. So entwickelten sich bei den einzelnen Stationen interessante Gespräche und wir konnten einen Vergleich bezüglich materieller Ausrüstung/Ausstattung, Personalsituation und allgemeine Abläufe ziehen. Natürlich durfte auch der Besuch des im Hafen liegenden Heim-/Wohnschiffes „ARCONA“ der Marinekameradschaft Wilhelmshaven nicht fehlen. Der eigentliche Höhepunkt des Tages, war der Schiffsgang auf die Fregatte „HAMBURG“, dem imposanten Flaggschiff der Deutschen Marine. Der lange Tag fand mit dem traditionellen Feuerwerk ein Ende, was auch zugleich das Ende des „Wochenende an der Jade“ bedeutete.

Mit schönen Eindrücken, tollen Erlebnissen und interessanten Gesprächen im Gepäck, konnte die Delegation aus Tirol dann am nächsten Tag wieder die Heimreise antreten.

Ein besonderer Dank geht an unsere Kameraden vom MPUO-Korps-Wilhelmshaven unter der Führung des 1. Vorsitzenden, HptBtsm Dieter Schlecker, für die Einladung zum Partnerschaftsbesuch und StWm Maria BOVENZI, die im Vorfeld die Reise nach Wilhelmshaven organisiert hat. Nicht zuletzt geht der Dank auch an unsere Betreuer vor Ort, OStBtsm a.D. Volker Heinrich, OStBtsm a.D. Norbert Walter und StBtsm Sven Prehn. Durch sie alle wurde der Partnerschafsbesuch im hohen Norden zu dem, was es schlussendlich geworden ist,

„ein Partnerschaftsbesuch unter Freunden“.

Die letzten und nächsten Events

In den letzten 6 Monaten wurden durchgeführt:

  • Vertretung der UOGT nach außen, bei Veranstaltungen der Traditionsvereine und des Landes Tirol
  • Unterstützung von Motoradsegnungen in den Garnisonen LIENZ und ABSAM
  • Gestellung einer Mannschaft beim Schießen der Kaiserjäger am 26 05 18 am Bergisel in Innsbruck
  • Besuch einer Abordnung bei unseren Partnern, dem Marine - Portepee Wilhelmshaven

In den nächsten 6 Monaten steht heran:

  • 7/8. September 2018: 38. Internationaler Mannschaftsschießwettkampf
  • 07. Dezember 2018: Generalversammlung der UOGT

Motoradsegnung in LIENZ

Motorradsegnung in der Haspinger-Kaserne Lienz

Alle Hände voll zu tun hatte der neue Militärpfarrer MMag. Hans-Peter Schiestl am 26. Mai 2018 bei der Segnung von über 200 Motorrädern und deren Fahrern. Eingeladen hatte wiederum die Unteroffiziersgesellschaft Tirol gemeinsam mit der Militärseelsorge Tirol. Auch der Geistliche war, zum Erstaunen aller Teilnehmer, extra mit dem Motorrad aus Innsbruck angereist. Nach der allgemeinen Begrüßung der Teilnehmer durch Vizeleutnant Georg Rieger, den Grußworten der Bürgermeisterin der Garnisonsstadt Lienz und Abgeordnete zum Tiroler Landtag, Frau DI Elisabeth Blanik und des Kommandanten der Garnison Lienz, Herrn Oberst Bernd Rott, wurde das Kommando an den Militärpfarrer übergeben. Segnend schritt dieser durch die Reihen der vielen Teilnehmer. Die Motorradsegnung endete, angeführt durch Vizeleutnant Eugen Zwittnig, mit der traditionellen Abschlussparade durch 7 Gemeinden des Lienzer Talbodens mit Endpunkt am Hauptlatz von Lienz.

Bericht: Vzlt Georg Rieger

Fotos: Vzlt Siegfried SCHATZ

Die auf den Fotos gezeigten Personen sind mit der Veröffentlichung einverstanden.

Bilder vom Besuch in Wilhelmshafen

Fotos: Vzlt RIEGER Georg

Bilder zum Kaiserjägerschießen und zur Motoradweihe

Bildautor: KRICKL Anton

Bildautor: DELMONEGO Martin

Bis jetzt fixierte Vorhaben

38. Mannschaftsschießen der UOGT:

07 09 - 08 09 18

  • 54. Generalversammlung der Unteroffiziersgesellschaft TIROL:

07 12 18